Vistamare, Angelo Gaja | Centro Italia | Ihre Weinhandlung seit 1968
45407
product-template-default,single,single-product,postid-45407,theme-bridge,woocommerce,woocommerce-page,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,columns-4,qode-product-single-tabs-on-bottom,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.7,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive

Vistamare, Angelo Gaja

Im Glas leuchtet der Vistamare von Angelo Gaja herrlich goldgelb. Zudem zeigen sich im Bouquet Aromen von gelbes Steinobst, Blüten, Nuancen von Honig als auch feine exotische Früchte. Der Teil Viognier reift im Barrique, während der Vermentino im Edelstahl ausgebaut wird.

 

  • Farbe: Goldgelb
  • Geruch: gelbes Steinobst, Blüten, Honig
  • Geschmack: frische Säure, mineralisch

 

41,95 

SOFORT VERFÜGBAR

Der Vistamare von Angelo Gaja ist wie die Toskana ein wahr gewordener Traum

 

Die Toskana ist wie der Vistamare von Angelo Gaja ein wahr gewordener Traum. Die charmanten Hügel und das schöne Licht der Sonne machen die Landschaft zum Paradies. Hinzu kommt die Weintradition. Der Brunello di Montalcino sowie die Weine aus dem Chianti verhalfen der Region zur ersten Liga. Der Großherzog Cosimo III. schützte er in seinem Dekret von 1716 Carmignano, Pomino, Val d’Arno sowie Chianti. Heute sind diese als DOC oder DOCG Weine bekannt. Die Sangiovese Traube ist in der Toskana die klare Nummer eins. So sind in Chianti Weinen mindestens 75 Prozent vorgeschrieben. In einem Chianti Classico sogar zu 80 Prozent. Weitere Varianten des Sangiovese sind der Brunello di Montalcino sowie der Rosso di Montalcino.

 

 

 

Angelo Gaja gehört zum Club der renommiertesten Winzern

 

Angelo Gaja ist wohl der Star Winzer der Welt der italienischen Weine. Er gehört zudem zum Club der am häufigsten ausgezeichneten Winzern der Welt. Gajas Weingüter findet man heute auch in der Toskana. Der Hauptsitz befindet sich im Dorf Barbaresco. Von hieraus führt die Familie Gaja das Unternehmen in vierter Generation. 1961 übernahm Angelo Gaja mit jugendlichen 21 Jahren das Weingut von seinem Vater. Das Tagesgeschäft überließ Angelo mittlerweile seinen Töchtern Gaia und Rossana. Trotzdem ist er nicht im Ruhestand und noch immer mit großer Leidenschaft am Werke. Der Vistamare ist darum exklusiver Wein.

 

 

 

ALS PIONIER PERFEKTIONIERTE ER DEN AUSBAU IN BARRIQUES

 

Weine wie der berühmte Barolo aus dem Piemont sowie Brunello di Montalcino oder Supertuscan aus der Toskana als auch insbesondere der Barbaresco sind Synonyme für das Werk von Angelo Gaja. In den 1970er und 1980er Jahre gab er diesen Weinen als Pionier moderner Kellertechnik ein neues Niveau. Er führte als einer der ersten eine frühe malolaktische Gärung durch. Zum Ausbau setzte er Barriques ein.  Die heimische Rebsorte Nebbiolo ist für Angelo Gaja das Aushängeschild. Mit ihrer Hilfe hat das Weingut den Durchbruch zum Erfolg geschafft. Dennoch sind die Weinberge mit einem vielfältigen Portfolio von Rebsorten bestockt. Neben Cabernet Sauvignon spielen auch Trauben wie Chardonnay als auch Sauvignon Blanc im Sortiment eine wichtige Rolle. Im Angelo Gaja Vistamare wird diese Vielfalt besonders plastisch erlebbar.

 

 

 

Viognier und Vermentino vereinen das Beste aus Frucht und Frisch 

 

Der Vistamare von Angelo Gaja ist eine erstklassige Cuvée. Die Viognier Traube gedeiht am besten an offenen Terrassen in Südwestlage. Die Traube offenbart ein komplexes Bouquet von gelben Früchten wie Birne, Mango, Aprikose, Pfirsich sowie Quitte. Zudem erinnern die Noten an Veilchen, Iris, Akazienblüten, Moschus, Mandeln als auch Haselnüsse. Die ursprüngliche Herkunft der Vermentino Traube ist bis heute unbekannt. Im schönen Ligurien wird die autochthone Rebsorte seit dem 14. Jahrhundert kultiviert. Ihre vermutete Verwandtschaft mit der Malvasia zeigt sich im korsischen Namen Malvoisie de Corse.

 

 

 

Nicht nur eine schöne Aussicht auf das Meer…

 

Im Glas leuchtet der Vistamare von Angelo Gaja herrlich goldgelb. Zudem zeigen sich im Bouquet Aromen von gelbes Steinobst, Blüten, Nuancen von Honig als auch feine exotische Früchte. Am Gaumen ist dazu eine feine sowie frische Säure eingebunden. Spannung kommt dann mit den spielerischen mineralisch zarten Noten, als auch mit dem lang anhaltenden Schmelz auf. Der Teil Viognier reift im Barrique, während der Vermentino im Edelstahl ausgebaut wird.

Gewicht 1.17 kg
Winzer

Region

Weinart

Jahrgang

Alkoholgehalt

Inhalt

Masseinheit

l

Allergene

Sulfite

Inverkehrbringer

Az. Agr. Gaja – Via Torino 5 – 12050 Barbaresco – Italien

Menge

Artikelnummer

1502

Rebsorte

Vermentino – Viognier

Durchschnittliche Werte pro 100ml / 100g
Gewicht 1.17 kg
Winzer

Region

Weinart

Jahrgang

Alkoholgehalt

Inhalt

Masseinheit

l

Allergene

Sulfite

Inverkehrbringer

Az. Agr. Gaja – Via Torino 5 – 12050 Barbaresco – Italien

Menge

Artikelnummer

1502

Rebsorte

Vermentino – Viognier

Artikelnummer: 1502 Kategorie: Schlagwörter: , ,