Natives Olivenöl Extra Coratina, Olio Vù

Olio Vù ist eine Kooperation aus zahlreichen Olivenbauern. Um die Qualität und Einzigartigkeit des regionalen Olivenöls zu schützen, haben sie sich zusammengeschlossen. Die Olivenhaine versammeln sich im Nordosten von Basilikata um den inaktiven Vulkan Monte Vùlture. Das Klima ist hier sehr ausgewogen und die Böden sind mit ihrer vulkanischen Erde ideal für wunderbare Endergebnisse wie dieses native Olivenöl Extra der Sorte Coratina.

12,95 

SOFORT VERFÜGBAR

Natives Olivenöl Extra Coratina von Olio Vù.

Dieses Native Olivenöl Extra Coratina von Olio Vù kommt aus Venosa. Hier im Nordosten von Basilikata haben sich zahlreiche Olivenbauern zu der Kooperation Olio Vù zusammengeschlossen. An den Hängen des inaktiven Vulkans Monte Vùlture sind die Olivenhaine auf mehrere Gebiete verstreut. Dazu zählen das bekannte Gebiet von Venose, aber auch spannende Ecken wie Melfi, Ginestra, Rapolla und Atella. Die Mikroklimata sind sehr ausgewogen. Darüber hinaus gedeihen die Olivenbäume hier auf fruchtbarer, vulkanischer Erde.

 

 

Die Methodik ist entscheidend für die Qualität eines Olivenöls.

Ein Olivenöl von hoher Qualität wie das Olivenöl Coratina von Olio Vù unterscheidet sich stark in der Methodik. Denn wie die Bezeichnung vergine (zu deutsch: Jungfrau) eigentlich verraten möchte, ergibt eine frühreife Ernte bessere Ergebnisse. Damit geht die mühsame Lese per Hand im Olivenbaum einher. Um dies zu erleichtern, werden die Bäume im Winter beschnitten. Nach der Lese muss so schnell wie möglich gepresst werden. Denn je länger die Oliven warten müssen, desto mehr oxidiert das Fruchtfleisch. 

 

 

Der goldene Schnitt: Kaltpressung bei 27 °C.

In der Mühle angekommen, wird die Ernte des Sicilia Olivenöls von Olio Vù zunächst gewaschen. Anschließend zerkleinert eine Mahlmaschine die Oliven. Im zweiten Schritt knetet eine weitere Maschine den Trester bei der magischen Temperatur von 27 °C. Hierbei spricht man von einer Kaltpressung. Bei höheren Temperaturen geben die Oliven zwar mehr Öl frei. Doch die Qualität leidet stark darunter. Im letzten Schritt trennt eine Zentrifugalmaschine das Olivenöl vom Trester. Dann ist es endlich bereit für die Abfüllung. 

 

 

Olio Vù Olivenöl Coratina: Selbst in Griechenland spricht man heimlich ehrfürchtig vom Olivenöl aus Venosa.

Aus Italien ist das Olivenöl der Toskana als auch das von Basilikata berühmt. Üblicherweise steht die Lese Anfang Oktober an. Das Bouquet ist eher fruchtig sowie floral mit einem bitteren, im Abgang kratzigen Geschmack. Letzterer ist eindeutiger Hinweis der Antioxidantien. Der Preis spielt dennoch ein bedeutende Rolle. Mindestens 50% davon setzen sich aus Produktionskosten zusammen. Somit lässt sich ganz grob -ähnlich wie beim Wein- die Qualität mit dem Preis vereinbaren. Das Coratina Olivenöl von Olio Vù in dieser Hinsicht ein schönes Beispiel. Dazu empfehlen wir das Aceto Balsamico di Modena Bronzo von Giovanna Pavarotti.

Gewicht0.8 kg
Feinkosthersteller

Region

Masseinheit

l

Inhalt

Menge

Artikelnummer

7372

Inverkehrbringer

VÙ SRL – Contrada Le Tufarelle – Venosa (PZ) – Italien

Zutaten
Natives Olivenöl Extra.
NährwerteAngabe pro 100 g
Brennwert/Energie3404 kj / 828 kcal
Fett92 g
davon gesättigte Fettsäuren14 g
Kohlenhydrate0.0 g
davon Zucker0.0 g
Eiweiß0.0 g
Salz0.0 g
**Prozent der Referenzmenge für die tägliche Zufuhr
Durchschnittliche Werte pro 100ml / 100g
Gewicht0.8 kg
Feinkosthersteller

Region

Masseinheit

l

Inhalt

Menge

Artikelnummer

7372

Inverkehrbringer

VÙ SRL – Contrada Le Tufarelle – Venosa (PZ) – Italien

Artikelnummer: 7372 Kategorien: , Schlagwörter: , , , ,

10% Rabatt für neue Abonnenten!

Wir versenden maximal 2 Newsletter pro Monat mit unseren exklusiven Angeboten und Empfehlungen!
Durch Ihre Anmeldung stimmen Sie dem Erhalt von Werbe-E-Mails zu. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzrichtlinien.