Natives Olivenöl Extra Taggiasca, Ranise - Centro Italia | Feinkost
43962
product-template-default,single,single-product,postid-44682,theme-bridge,bridge-core-2.9.2,woocommerce,woocommerce-page,woocommerce-no-js,qodef-qi--no-touch,qi-addons-for-elementor-1.4.1,tinvwl-theme-style,product_cat_feinkost,product_cat_natives-olivenoel-extra,product_cat_ol-essig,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,columns-4,qode-product-single-tabs-on-bottom,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-28.0,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.7.0,vc_responsive,elementor-default,elementor-kit-73439

Natives Olivenöl Extra Taggiasca, Ranise

1995 wurde Ranise im Ligurischen Dolcedo geboren. Lange sahen die Gründer auf ihre Olivenhaine, die über Generationen von ihren Vorfahren bewirtschaftet wurden. Doch dann wagten sie den Sprung ins kalte Wasser. Von der Pflege in den Olivenhainen, über die Pressung bis zur Verpackung machten die mutigen Gründer von Ranise alles selbst. 

 

Die Mühe und Leidenschaft zahlten sich aus. In Imperia öffnete Ranise einen größeren Standort. Seit 2013 ist das Hauptquartier in Chiusanico. Das Sortiment erweiterte sich auf authentische Spezialitäten aus Ligurien wie Pesto, Kräuter sowie diesem PRODUKT.

12,95 

SOFORT VERFÜGBAR

Das Olivenöl Extra Vergine Taggiasca von Ranise kommt von den schroffen Küsten Liguriens.

Das Olivenöl Extra Vergine Taggiasca von Ranise kommt aus Ligurien. An der Côte d’Azur angrenzend bildet die Region das Tor zum Süden Frankreichs. Die schroffe Küstenlandschaft bietet sehr wenig Agrarflächen. Darum ist die Ligurische Küche sparsam als auch raffiniert. Typische Zutaten sind Wildkäuter, Mangold, Spinat, Bohnen sowie Basilikum. Immerhin kommt aus Genua das berühmte Pesto alla Genovese. Als Küstenregion wird reichlich Fisch, Meeresfrüchte als auch Krustentiere zubereitet.

 

 

Ranise ist eine Geschichte von Mut und der Wiedereroberung alter Olivenhaine.

Die Spezialitäten von Ranise sind von wirklich überragender Qualität. Das merken wir immer wieder, wenn wir uns zum Beispiel das Taggiasca Olivenöl genehmigen. Der kleine Feinkost Hersteller begann seine Mission 1995 in Dolcedo. Hier machten die Gründer aus den Olivenbäumen ihrer Vorfahren ihr erstes, eigenes Olivenöl. Um es auf den Markt bringen zu können, richteten sie sich eine kleine Verpackungswerkstatt ein. Ranise wurde für ihren Eifer belohnt und so zog das winzige Unternehmen schließlich nach Imperia, um sich zu vergrößern. 

 

 

Ein gutes Olivenöl verlangt Leidenschaft und Fleissarbeit.

Ein Olivenöl von hoher Qualität wie das Taggiasca von Ranise unterscheidet sich stark in der Methodik. Denn wie die Bezeichnung vergine (zu deutsch: Jungfrau) eigentlich verraten möchte, ergibt eine frühreife Ernte bessere Ergebnisse. Damit geht die mühsame Lese per Hand im Olivenbaum einher. Um dies zu erleichtern, werden die Bäume im Winter beschnitten. Nach der Lese muss so schnell wie möglich gepresst werden. Denn je länger die Oliven des Ranise Taggiasca warten müssen, desto mehr oxidiert das Fruchtfleisch. 

 

 

Ein Merkmal guter Qualität: kalte Pressung.

In der Mühle angekommen, wird die Ernte des Ranise Taggiasca zunächst gewaschen. Anschließend zerkleinert eine Mahlmaschine die Oliven. Im zweiten Schritt knetet eine weitere Maschine den Trester bei der magischen Temperatur von 27 °C. Hier spricht man von einer Kaltpressung. Bei höheren Temperaturen geben die Oliven zwar mehr Öl frei. Doch die Qualität leidet stark darunter. Im letzten Schritt trennt eine Zentrifugalmaschine das Olivenöl vom Trester. Dann ist es endlich bereit, um in Flaschen abgefüllt zu werden. 

 

 

Taggiasca Olivenöl von Ranise: Ein jeder Grieche wird es bestreiten, aber das italienische Olivenöl ist und bleibt das beste.

Aus Italien ist das Olivenöl der Toskana als auch der Lombardei berühmt. Üblicherweise steht die Lese Anfang Oktober an. Das Bouquet ist eher fruchtig sowie floral mit einem bitteren, im Abgang kratzigen Geschmack. Letzterer ist eindeutiger Hinweis der Antioxidantien. Der Preis spielt dennoch ein bedeutende Rolle. Mindestens 50% davon setzen sich aus Produktionskosten zusammen. Somit lässt sich ganz grob -ähnlich wie beim Wein- die Qualität mit dem Preis vereinbaren. Das Taggiasca von Ranise ist in dieser Hinsicht ein perfektes Beispiel.

 

Im Zusammenspiel mit dem Aceto Balsamico di Modena BIO von Villa Estense ist das Taggiasca von Ranise ein Traum.

Gewicht1 kg
Feinkosthersteller

Masseinheit

l

Inhalt

Menge

Region

Inverkehrbringer

Ranise Agroalimentare S.r.l. – Via Monte Pasubio 43 – 18027 Chiusanico (IM) – Italien

Artikelnummer

7362

Zutaten
Natives Olivenöl Extra
NährwerteAngabe pro 100 ml
Brennwert/EnergiekJ 3389 / kcal 824
Fett92 g
davon gesättigte Fettsäuren14 g
Kohlenhydrate0 g
davon Zucker0 g
Eiweiß0 g
Salz0 g
**Prozent der Referenzmenge für die tägliche Zufuhr
Durchschnittliche Werte pro 100ml / 100g
Gewicht1 kg
Feinkosthersteller

Masseinheit

l

Inhalt

Menge

Region

Inverkehrbringer

Ranise Agroalimentare S.r.l. – Via Monte Pasubio 43 – 18027 Chiusanico (IM) – Italien

Artikelnummer

7362

Artikelnummer: 7362 Kategorien: , , Schlagwörter: , ,

10% Rabatt für neue Abonnenten!

Wir versenden maximal 2 Newsletter pro Monat mit unseren exklusiven Angeboten und Empfehlungen!
Durch Ihre Anmeldung stimmen Sie dem Erhalt von Werbe-E-Mails zu. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzrichtlinien.