Castello Fonterutoli Chianti Classico, Mazzei | Centro Italia | Weinhandlung
45941
product-template-default,single,single-product,postid-45941,theme-bridge,woocommerce,woocommerce-page,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,columns-4,qode-product-single-tabs-on-bottom,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.7,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.2,vc_responsive

Castello Fonterutoli Chianti Classico, Mazzei

Der Gran Selezione von Mazzei glänzt im Glas in einem satten Rubinrot. Der Duft erinnert an reifer Brombeere, dunklen Kirschen als auch an Schokolade. Im Mund erscheint der Gran Selezione umhüllend, warm, voluminös sowie mit zarten Tanninen begleitet. Der lange, feine Nachhall macht Lust auf den nächsten Schluck.

 

  • Farbe: sattes Rubinrot
  • Geruch: reife Brombeere, dunkle Kirschen, Schokolade
  • Geschmack: umhüllend, warm, zarte Tannine, langer Nachhall

34,95 

SOFORT VERFÜGBAR

Der Castello Fonterutoli Gran Selezione von Mazzei ist wie die Toskana ein wahr gewordener Traum

 

Die Toskana ist wie der Castello Fonterutoli Gran Selezione von Mazzei. Nämlich ein wahr gewordener Traum. Die charmanten Hügel und das schöne Licht der Sonne machen die Landschaft zum wahren Paradies. Hinzu kommt die lange Weintradition. Der Brunello di Montalcino sowie die Weine aus dem Chianti verhalfen der Region zur ersten Liga. Der Großherzog Cosimo III. schützte er in seinem Dekret von 1716 Carmignano, Pomino, Val d’Arno sowie Chianti. Heute sind diese als DOC oder DOCG Weine weltweit bekannt. Die Sangiovese Traube ist zudem in der Toskana die klare Nummer eins. So sind in Chianti Weinen mindestens 75 Prozent vorgeschrieben. In einem Chianti Classico sogar zu 80 Prozent. Weitere Varianten des Sangiovese sind der Brunello di Montalcino sowie der Rosso di Montalcino.

 

 

 

Die lange Familientradition der Mazzei hat auch Spitzenweine wie den Gran Selezione hervorgebracht

 

Die Marchesi Mazzei hat ihren Sitz in der toskanischen Gemeinde Castellina in Chianti. Hier werden wir sehr guter Wein wie der Castello Fonterutoli von Mazzei hergestellt. Seit dem 11. Jahrhundert ist die Adelsfamilie Mazzei mit dem Weinbau in der Toskana verbunden. In einem Dokument aus dem Jahre 1398 von Ser Lapo Mazzei findet der Begriff Chianti erstmals Erwähnung. Heute wird die Tradition in der 24. Generation von den Mazzeis fortgeführt. So werden derzeit die drei Weingüter Fonterutoli, Belguardo sowie Zisola bewirtschaftet. Dabei wird auf den schonende als auch nachhaltige Umgang mit Ressourcen wie Wasser geachtet. Darum ist der Siepi Toscano ein naturnahes Produkt.

 

 

 

MIT EIGENEM DÜNGER KÖNNEN WEINE ERSTER KLASSE KREIERT WERDEN

 

Die Familie Mazzei hat viel Mühe in nachhaltige Methoden investiert. Ferner mündet dieses Streben in Wein wie dem Castello Fonterutoli. Nun sind das Castello di Fonterutoli, Belguardo als auch Zisola umgestellt. Das Ökosystem sowie die Biodiversität werden stets gepflegt sowie optimiert. Seitdem kann komplett auf Pestizide als auch Kunstdünger verzichtet werden. Mit Kompost aus den Produktionsabfällen konnten diese ersetzt werden. Aus dem Abschnitt von jungen Rebstöcken, Abfällen aus der Olivenpressung als auch Pferdemist konnte ein eigener organischer Dünger gewonnen werden. So ist der Castello Fonterutoli ein ökologischer Wein.

 

 

 

Bei dieser toskanischen Cuvée wurden die autochthonen Sorten wurden Sangiovese, Malvasia nera und Colorino verschnitten

 

Der Castello Fonterutoli wird aus Trauben der Toskana gewonnen: Die Sangiovese Traube zählt zu den wichtigen Rebsorten Italiens. Auf ca. 100.000 Hektar wird sie im Land kultiviert. Das Potenzial reicht vom ordinären Tischwein bis hin zu weltweit gefeierten Legenden. Die Traube ist zudem die Basis für den Chianti. Wie zum Beispiel, dem von Weingut Mazzei. Dieser besteht aus 80 % Sangiovese. Malvasia Nera ist eine in Apulien sowie in der Toskana beheimatete rote Rebsorte. Sie ist Teil der großen Malvasia Familie. Dennoch findet man sortenreine Malvasia Nera nur im Piemont. Der Malvasia di Cosorzo sowie der Malvasia di Castelnuovo Don Bosco werden in sehr geringen Mengen kultiviert. 

 

 

 

Nach rund 20 Monaten in kleinen Eichenfässern beschenkt uns der Gran Selezione mit komplexen Aromen und traumhaftem Geschmack

 

Aus der kontinuierlichen Auswahl und Erforschung der Vielfalt in den Weinbergen von Fonterutoli entsteht das Castello Fonterutoli von Mazzei. Die Trauben stammen aus 50 verschiedenen Parzellen. So steigt die Biodiversität und Komplexität der 36 vorhandenen Sangiovese Biotypen. Zudem reift der Wein für rund 20 Monate in kleinen Eichenfässern. Auf diese Weise formuliert sich der einzigartige Stil von Mazzei. Der Castello Fonterutoli Gran Selezione von Mazzei glänzt im Glas in einem satten Rubinrot. Der Duft erinnert an reifer Brombeere, dunklen Kirschen als auch an Schokolade. Im Mund erscheint der Gran Selezione umhüllend, warm, voluminös sowie mit zarten Tanninen begleitet. Der lange, feine Nachhall macht Lust auf den nächsten Schluck.

Gewicht0.75 kg
Winzer

Region

Weinart

Jahrgang

Rebsorte

Sangiove (92%) – Malvasia Nera und Colorino (8%)

Ausbau

20 Monate in Fässern aus französischer Eiche

Alkoholgehalt

Inhalt

Masseinheit

l

Allergene

Sulfite

Inverkehrbringer

Marchesi Mazzei SPA Agricola – Via Ottone III di Sassonia n°5 – Loc. Fonterutoli – 53011 Castellina in Chianti (SI) – Italien

Menge

Artikelnummer

1454

Durchschnittliche Werte pro 100ml / 100g
Gewicht0.75 kg
Winzer

Region

Weinart

Jahrgang

Rebsorte

Sangiove (92%) – Malvasia Nera und Colorino (8%)

Ausbau

20 Monate in Fässern aus französischer Eiche

Alkoholgehalt

Inhalt

Masseinheit

l

Allergene

Sulfite

Inverkehrbringer

Marchesi Mazzei SPA Agricola – Via Ottone III di Sassonia n°5 – Loc. Fonterutoli – 53011 Castellina in Chianti (SI) – Italien

Menge

Artikelnummer

1454

Artikelnummer: 1454 Kategorie: Schlagwörter: ,