Vigna Il Pino Torre di Giano, Lungarotti | Centro Italia | Weinhandlung
45574
product-template-default,single,single-product,postid-45574,theme-bridge,woocommerce,woocommerce-page,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,columns-4,qode-product-single-tabs-on-bottom,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.7,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive

Vigna Il Pino Torre di Giano, Lungarotti

Der Vigna Il Pino Torre di Giano von Lungarotti ist ein im kleinen Barriques ausgebauter Cru. Anschließend reift der Vigna Il Pino ganze drei Jahre in der Flasche, ehe er in den Verkauf geht. Zudem ist die Cuvée bis zu 15 Jahre lagerfähig.

 

  • Farbe: sattes Strohgelb
  • Geruch: Birne, Zitrusfrüchte, Thymian
  • Geschmack: frische Säure, breiter Schmelz

 

19,95 

SOFORT VERFÜGBAR

Der Vigna Il Pino Torre di Giano von Lungarotti aus Umbrien spricht Italien aus dem Herzen

 

Das zauberhafte Umbrien aus dem der Vigna Il Pino von Lungarotti kommt liegt im Herzen Italiens. Die Weinregionen liegt anders als die meisten Regionen Italiens nicht an der Meeresküste. Der Orvieto ist wohl der beliebteste Wein. Denn etwa zwei Drittel der DOC Weine aus Umbrien tragen diesen Namen. Das Portfolio der roten Rebsorten reicht von Sangiovese bis Canaiolo. Trebbiano, Grechetto und Verdello sind die wichtigsten hellen Sorten. Das Klima in Umbrien ist mit dem der Toskana vergleichbar. Die Weinregion hat zwei DOCG Zonen sowie 13 DOC Weine.

 

 

 

Diese Cuvée von Lungarotti ist eine Kostprobe des Werkes der Lungarotti Frauen

 

Im Jahr 1962 begann der Aufstieg dieses renommierten Hauses Lungarotti. Nachdem der Gründer Giorgio Lungarotti den Familienbetrieb in Torgiano auf Kurs brachte indem er fortan auf Qualität setzte. Seine Frau Maria Grazia Lungarotti als auch die Töchter Chiara und Teresa wurde das Weingut nach seinem Tod vererbt. Die Töchter übernahmen die Leitung des Unternehmens. Die Mutter Maria Grazia ist für die Kulturstiftung verantwortlich. Teresa Severini ist eine der ersten italienischen Önologinnen. Das Studium an der Universität in Perugia sowie am Institut für Önologie der Universität von Bordeaux gab ihr die Expertise. Außerdem gründete sie den Frauen Verband Le Donne del Vino mit. Dazu ist Teresa Severini regionale Präsidentin der Associazione Imprenditrici e Donne Dirigenti d’Azienda (AIDDA) als auch Vizepräsidentin der Assindustria Perugia. Damit ist der Vigna Il Pino das Werk von erfolgreichen Frauen.

 

 

 

BEI LUNGAROTTI WIRD PENIBEL GEFORSCHT

 

Seit jeher bemüht sich Lungarotti für die Vorreiterrolle beim Umweltschutz. Seit vielen Jahren wird hier umweltverträglich Wein kultiviert. Die Qualität der Trauben ist stets zu erhalten. Zudem sind die Rebstöcke, die Vielfalt des Bodens als auch die Weinberge sehr pflegebedürftig. Daher wurden viele Projekte für die Erforschung in den Weinbergen als auch im Weinkeller initiiert. Derzeit beteiligt sich Lungarotti an einem Projekt namens MeteoWine. In Zusammenarbeit mit dem Ciriaf des Instituts für Ingenieurwissenschaften der Universität Perugia sollen dadurch neue Erkenntnisse gewonnen werden. So ist der Vigna Il Pino ein naturnaher Wein.

 

 

 

Vermentino, Trebbiano und Grechetto geben der Cuvée eine sehr schöne Tiefe

 

Die ursprüngliche Herkunft der Vermentino Traube ist bis heute unbekannt. Im schönen Ligurien wird die autochthone Rebsorte seit dem 14. Jahrhundert kultiviert. Ihre vermutete Verwandtschaft mit der Malvasia zeigt sich im korsischen Namen Malvoisie de Corse. Dieser Trebbiano wurde seiner Weinregion Lugana benannt. Anders als man nun denken würde hat die Rebsorte nichts mit allseits bekannten Trebbiano Familie zu tun. Forscher haben die Verwandtschaft des Trebbiano di Lugana mit dem Verdicchio Bianco festgestellt. Diese kam wohl im 14. Jahrhundert aus den Marken in die Lugana Region. Die weiße Traube ist auch als Grechetto Bianco bekannt. Das wichtigste Anbaugebiet der Rebsorte ist Umbrien. In Latium als auch in der Toskana werden außerdem kleinere Bestände kultiviert. Der Grechetto wird aufgrund des Namens irrtümlich die Verwandtschaft mit der Rebsorte Greco Bianco nachgesagt. 

 

 

 

Ein Cru aus kleinen Barriques und großer Lagerfähigkeit

 

Der Vigna Il Pino Torre di Giano von Lungarotti ist ein im kleinen Barriques ausgebauter Cru. Anschließend reift der Vigna Il Pino ganze drei Jahre in der Flasche, ehe er in den Verkauf geht. Zudem ist die Cuvée bis zu 15 Jahre lagerfähig. Im Glas zeigt sich der Vigna Il Pino in einem satten Strohgelb mit hellgrünen Reflexen. Das vielschichtige Bouquet lässt an Birne, Zitrusfrüchte, Pfirsich als auch an  Aromen von weißen Blüten, Thymian sowie dezenten Holznoten erinnern. Im Trunk offenbaren sich eine herrlich frische Säure in erstaunlich eleganter sowie ausbalancierter Weise. Das Finale ist mit mineralischen Nuancen als auch breitem Schmelz sehr lange anhaltend würzig.

Gewicht 0.75 kg
Winzer

Region

Weinart

Jahrgang

Rebsorte

Vermentino – Trebbiano – Grechetto

Ausbau

ebenfalls auf dem Feintrub. Nach der Assemblage weitere 3 Monate Reifung, Nach dem Kältemazerationsverfahren reifen 30% des Weins 3 Monate auf dem Feintrub in Barriques und 70% in Edelstahltanks, stets in Barriques bis zum nächsten Frühling.

Alkoholgehalt

Inhalt

Masseinheit

l

Allergene

Sulfite

Inverkehrbringer

Lungarotti Società Agricola a.r.l – Viale G. Lungarotti 2 – 06089 Torgiano (PG) – Italien

Menge

Artikelnummer

1599

Durchschnittliche Werte pro 100ml / 100g
Gewicht 0.75 kg
Winzer

Region

Weinart

Jahrgang

Rebsorte

Vermentino – Trebbiano – Grechetto

Ausbau

ebenfalls auf dem Feintrub. Nach der Assemblage weitere 3 Monate Reifung, Nach dem Kältemazerationsverfahren reifen 30% des Weins 3 Monate auf dem Feintrub in Barriques und 70% in Edelstahltanks, stets in Barriques bis zum nächsten Frühling.

Alkoholgehalt

Inhalt

Masseinheit

l

Allergene

Sulfite

Inverkehrbringer

Lungarotti Società Agricola a.r.l – Viale G. Lungarotti 2 – 06089 Torgiano (PG) – Italien

Menge

Artikelnummer

1599

Artikelnummer: 1599 Kategorie: Schlagwörter: , ,